Vielfalt erleben

Ouvertüre 2018 «Fest der Sinne 2019/20»

Mit dem Beschluss der Bündner Regierung vom 16. April 2018 war der Weg geebnet für die Umsetzung des Programms «graubündenVIVA. Genuss aus den Bergen». Als Vorspann zum «Fest der Sinne» wurden von Mai bis Dezember 2018 verschiedene Ouvertürenveranstaltungen durchgeführt.

FOOD ZURICH 2018

Anlässlich der grössten Schweizer Foodmesse überraschte graubündenVIVA das Publikum mit einem vielfältigen Genussangebot auf der Hardturm Stadionbrache. Im Zentrum des als «staziun» (Bahnhof) konzipierten Auftritts standen zwei Wagons der Rhätischen Bahn, eine mobile Küche, Marktstände mit zertifizierten Regionalprodukten aus Graubünden, eine Molekularbar mit Bündner Drink-Kreationen, ein mobiler Holzofen und eine zentrale Feuerstelle, an der Besucherinnen und Besucher selbst Bündner Wurstspezialitäten grillieren konnten.

Genussdorf «SUSTA» an der Mountainbike WM 2018 auf der Lenzerheide

Einen kulinarischen Akzent setzte graubündenVIVA vom 5. – 9. September 2018 mit dem Genussdorf SUSTA (Raststätte) bei der erstmals in Graubünden durchgeführten Mountainbike WM. Klassiker wie Pizokels und Capuns, ein regionaler Hot Dog mit Bündner Rindsbratwurst, vegane Spezialitäten und süsse Leckereien wie die Bündner Nusstorte oder verschiedene Glaces sorgten für Begeisterung bei Athleten und Besuchern aus aller Welt. Damit war der Beweis erbracht, dass sich regionale Verpflegung auch bei Grossanlässen umsetzen lässt.

«Fall in love» – Andreas Caminada lädt zum Genussmarkt nach Fürstenau

Nach zwei erfolgreichen Austragungen in den Vorjahren präsentierten der Bündner Spitzenkoch Andreas Caminada und sein Team am 9. September 2018 beim dritten Genussmarkt einheimische Produzenten und hochkarätige Gastköche in einzigartiger Umgebung. graubündenVIVA begleitete den äusserst beliebten Anlass in den Bereichen Organisation, Netzwerk und Kommunikation.

Parc Ela Genussfest «Wilder Herbst»

Gemeinsam mit dem grössten Schweizer Naturpark durfte graubündenVIVA am 7. Oktober 2018 den «Wilden Herbst» im Albulataler Bergdorf Alvaneu gestalten. Auf einem Erlebnisparcours mit 30 Posten gewährten Jägerinnen und Jäger einen Einblick in die Welt der Bündner Jagd, während Bäuerinnen und Bauern das Geheimnis lüfteten, warum Bergkartoffeln, Alpkäse, Fleisch und Honig aus dem Naturpark so gut schmecken. Als Höhepunkt bot der Genusspavillon phantasievoll aufbereitete Spezialitäten mit Zutaten, die zu 99% von lokalen Betrieben aus dem Gebiet des Parc Ela stammen – sowie dem Fleisch der ersten Hirsche, die in der Jagdsaison 2018 in den Parkgemeinden erlegt wurden.

«Auf die wilde Tour» – Bündner Genusstram mit Fleischkünstler Ludwig Hatecke in Zürich

Am 1. Dezember 2018 fuhr das Oldtimer-Tram der VBZ mit Bündner Fracht an Bord durch die Zürcher Innenstadt. Die Fahrgäste fuhren gratis mit und genossen einen kleinen Imbiss von Bergmetzger Ludwig Hatecke und ein gutes Glas Wein aus der Bündner Herrschaft. Mit dieser sympathischen Aktion entfachte graubündenVIVA beim Zürcher Publikum die Vorfreude auf das «Fest der Sinne», welches ab Mai 2019 die Bündner Genusskultur zelebriert.

«Fest der Sinne» 2019/2020

Auftakt nach Mass im Bündner Rheintal

Nach der Auftaktwoche rund um den Spargel im Bündner Rheintal wurde das «Fest der Sinne» von graubündenVIVA am 11. Mai 2019 mit dem erstmaligen Einsatz des Langen Tisches auf dem Churer Arcasplatz offiziell lanciert. Regierungsrat Marcus Caduff und Churs Stadtpräsident Urs Marti haben in einem symbolträchtigen Akt dem Mobiliar von graubündenVIVA den Stempel aufgedrückt und die 18-monatige Veranstaltungsreihe eröffnet. In den Tagen zuvor wurden Feldbesuche bei den lokalen Spargelproduzenten sowie regionale Spargelmenüs in ausgewählten Gastronomiebetrieben des Bündner Rheintals angeboten. Die Herzen der Bevölkerung im Bündner Rheintal erobern konnte graubündenVIVA mit einer sympathischen Aktion, bei der private Gastgeber ihnen unbekannte Gäste empfingen und diese mit einem Spargelmenü verwöhnten. Entstanden sind interessante Begegnungen, spannende Geschichten und neue Freundschaften.

Das Bündner Genussprogramm erobert Zürich

Vom 16. – 26. Mai 2019 wurde graubündenVIVA mit einem vielseitigen Auftritt an der FOOD ZURICH in der Limmatstadt lanciert. Innovative Bündner Produzentinnen und Produzenten präsentierten sich und ihre Produkte an Marktständen. Am 18. Mai entführte der renommierte Davoser Koch Jann M. Hoffmann die Festivalbesucher auf eine Genussreise mit einem Bündner Menü, einer Komposition aus sorgfältig ausgewählten und nach regio.garantie zertifizierten Regionalprodukten. Der Star des Abschlussfests anlässlich der FOOD ZURICH war der Lange Tisch von graubündenVIVA, an dem sich Menschen aus aller Welt trafen und köstliche Spezialitäten genossen, welche u.a. von Jann M. Hoffmann und dem Bündner Bergmetzger Ludwig Hatecke zubereitet wurden. Ein besonderes Highlight war das Pop-up-Restaurant Zum Alten Bahnhof Letten, das graubündenVIVA in Zusammenarbeit mit Gastgeber Pia und Jon Bollmann vom Reisemagazin Transhelvetica und Spitzenkoch Chris Züger auf die Beine stellte. Vom 21. Mai bis 16. Juni 2019 genossen gegen 2000 begeisterte Gäste ein Menü, das ausschliesslich aus hochwertigen Bündner Produkten vor den Augen des Publikums unter freiem Himmel auf grossen Feuerringen zubereitet wurde. Chris Züger und sein Team haben im Vorfeld die Produzenten in Graubünden besucht und konnten den Gästen aus erster Hand etwas zur Herkunft und zur Herstellung der gereichten Köstlichkeiten erzählen und damit das kulinarische Erlebnis mit den passenden Geschichten abrunden.

Der graubündenVIVA Säumertrek an die Fête des Vignerons

Einen Glanzpunkt beim «Fest der Sinne» setzte der Säumertrek, den graubündenVIVA im Hinblick auf den Bündner Kantonstag an der Fête des Vignerons durchführen durfte. In sechs Tagesetappen führte der Trek von Disentis über die Pässe Oberalp und Furka nach Brig. Von dort wurde der ganze Tross nach Vevey verladen, wo der Trek am 23. Juli 2019 anlässlich des Bündner Kantonstages im Festgelände der Fête des Vignerons einzog und von einer grossen Bündner Delegation und Tausenden von Besucherinnen und Besuchern empfangen wurde.

Die Säumergruppe und ihre 11 Tiere transportierten feine Bündner Spezialitäten über Pässe und durch Täler. An den Etappenorten wurde der Trek von den zuständigen Gemeindebehörden empfangen und das Publikum mit zertifizierten Bündner Produkten aus den Taschen der Saumtiere überrascht. Das Interesse der Öffentlichkeit war überwältigend, die ausführliche Berichterstattung in allen Landessprachen sorgte dafür, dass Graubünden und der Genuss aus unserem Kanton eine ganze Woche schweizweit ein Thema waren.

Das Programm graubündenVIVA hat die Themen Genuss, Ernährung und Kulinarik verstärkt ins Bewusstsein der Bündner Öffentlichkeit gerückt. Die Themen haben aus touristischer Sicht eine grosse Bedeutung, wird damit doch ein Teil des authentischen Ferienerlebnisses in Verbindung gebracht. Graubünden Ferien nutzt die Themen zur Gästewerbung. Die Bündner Kulinarik ist ein Spiegelbild Graubündens und zeigt die Vielfalt seiner drei Sprach- und Kulturräume bis in die Talschaften hinein. Mit graubündenVIVA wird diese Vielfalt hervorragend zum Ausdruck gebracht, zugänglich gemacht und zelebriert.

Martin Vincenz, CEO Graubünden Ferien

Genussfestival Bündner Herrschaft 2020

Vom 4. bis 27. September 2020 erfolgte in der bekannten Weinregion Bündner Herrschaft ein weiterer Höhepunkt des «Fests der Sinne». Durch die Verbindung der Themen Wein und Kulinarik aus Graubünden inszenierten graubündenVIVA und Heidiland Tourismus mit gemeinsamen Kräften ein Feuerwerk zum Thema Genuss. Das Festival bespielte verschiedene Schauplätze in der Weinbauregion Bündner Herrschaft/Fünf Dörfer. Kleine und exklusive Formate machten die regionale Kulinarik und den Bündner Genuss hautnah erlebbar! Im Mittelpunkt standen inspirierende Begegnungen mit Produzentinnen und Gastronomen, kulinarische Höhenflüge und die einzigartige Landschaft in der kleinen Gegend der grossen Weine. Einen Rückblick auf diese und weitere Formate finden Sie unter www.graubuendenviva.ch/events

«Fest der Sinne» von graubündenVIVA wird mit dem Genussfestival Bündner Herrschaft abgeschlossen

«Die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen im Versammlungs- und Veranstaltungsbereich haben die Verantwortlichen des Bündner Genussprogramms zu Anpassungen in der Programmierung veranlasst. Trotz einschneidenden Anpassungen haben die Verantwortlichen von graubündenVIVA beschlossen, das «Fest der Sinne» nicht abzubrechen, sondern geregelt abzuschliessen. Über eine Fortsetzung des Programms bzw. Legate des «Fests der Sinne» sind Abklärungen und Planungsarbeiten getätigt worden und Gespräche mit dem Kanton Graubünden und Partnern im Gang.