Prägnant kommunizieren

Ein selbstbewusster Auftritt in allen Kanälen

Die Kommunikationsmassnahmen rund um graubündenVIVA unterlagen dem Ziel graubündenVIVA zu den Menschen zu bringen und die Menschen zu graubündenVIVA zu bringen. Während es ab Januar 2019 darum ging, das im Mai beginnende, 18-monatige «Fest der Sinne» bekannt zu machen, setzte ab März 2019 die eigentliche Veranstaltungskommunikation ein. Mit letzterer sollten Einheimische, Zweitheimische und genussorientierte Schweizerinnen und Schweizer mobilisiert und für den Besuch einer oder mehrerer Veranstaltungen, Angebote oder Erlebnisse von graubündenVIVA motiviert werden. Neben der Veranstaltungskommunikation bildeten die Produzenten das Herzstück der Kommunikation.

Gesichter und Geschichten

Der echte Geschmack Graubündens lebt von den Geschichten der Produzenten. graubündenVIVA portraitiert die Menschen hinter den Produkten, erzählt die Geschichten zu den Gesichtern. Über 150 Geschichten zu Produzenten und Produkten sind in Formaten wie den drei Genussmagazinen, dem Kulinarischen Reiseführer von Transhelvetica, der Website, den Berichten in verschiedenen Tages- und Wochenzeitungen oder Videoclips erzählt worden.

Website: Der zentrale Content-Hub

Die Website graubündenviva.ch ist die Drehscheibe für sämtliche digitale Kommunikationsmassnahmen. Sie dient zur Inspiration und Wissensvermittlung. Hier wird die Bündner Genusswelt digital erlebt, die Vielfalt entdeckt und den Bündner Produkten nachgespürt. So werden in der Kulinarischen Sammlung die interessantesten Produkte, die dem Terroir Graubünden erwachsen sind, gebündelt. Die «VIVA Community» bietet Privatpersonen und Betrieben die Möglichkeit, sich zum echten Bündner Geschmack zu bekennen und die Website mit einem Rezept oder einem Eintrag zum eigenen Betrieb zu bereichern. Zur Inspiration finden sich unzählige Geschichten von Bündner Produzenten und Produkten, regionale Betriebe, Rezepte, Hintergrundwissen zu den Bündner Erlebnisregionen, Tipps für Veranstaltungen und vieles mehr.

graubündenVIVA Community: Social Media und Newsletter

Für den stetigen Austausch mit der graubündenVIVA Community kommen die Social Media-Kanäle Instagram und Facebook ins Spiel. Von Produzenten-Geschichten über Veranstaltungstipps, oder Rezepten bis hin zu spannenden Informationen über Bündner Produkte: Mit den vielseitigen Posts erhaschen Genussbegeisterte einen Blick in die Welt der Bündner Kulinarik. Im Video-Format Tisch-Palaver kamen die Genussmenschen zu Wort und in Story-Take-Overs gewährten Bündner Produzenten einen Blick in ihren Alltag.

Auch über den graubündenVIVA Newsletter konnte sich die Community auf dem Laufenden halten.

Kulinarischer Reiseführer und Genussmagazine

Auch abseits des Displays macht graubündenVIVA die Vielfalt der Bündner Kulinarik bekannt. So nimmt der Kulinarische Reiseführer von Transhelvetica die Leser mit auf eine Reise durch Graubünden zu Produzenten, die ihre Träume verwirklichten. 48 Stunden Reisen in den fünf Erlebnisregionen, leckere Rezepte mit Bündner Produkten, Genusstipps und vieles mehr: Dieser Reiseführer macht «glustig» das Bündnerland zu entdecken. In den drei Genussmagazinen - grosszügig gestaltete, 24-seitige Publikationen - dreht sich alles um Regionalität. Einmal mehr stehen die wahren Helden des Bündner Genusses im Rampenlicht: die Produzenten und Veredler.

In die Genusswelt reinhören

Im Rahmen der Medienpartnerschaft mit der Somedia erreicht graubündenVIVA auch übers Radio genussfreudige Menschen. So bringt der Genussratgeber auf Radio Südostschweiz den Zuhörern jeden Freitag zwischen 11 und 12 Uhr diese Genusswelt näher. Zusätzlich dazu war Radio Südostschweiz auch bei ausgewählten graubündenVIVA Veranstaltungen vor Ort und hat live über die Geschehnisse berichtet.

Medienpräsenz

Auch medial konnte graubündenVIVA den Bündner Genuss in Szene setzen. Über 400 Berichterstattungen sind in den vergangenen zwei Jahren zu graubündenVIVA publiziert worden. Auf besonders grosses mediales Interesse sind der Säumertrek von Disentis nach Vevey, der Future Dialog sowie das Projekt Veg-Alp gestossen.

Play Button
Play Button

Vegetarische Alpwirtschaft: Wie geht das? (Audio, SRF 1)

Säumertrek auf RTS (Video)

«Als Medienpartner von graubündenVIVA durfte Somedia in den vergangenen zwei Jahren mithelfen, Einheimischen und Gästen das kulinarische Handwerk sowie die Bündner Produkte und Spezialitäten auf allen möglichen Kanälen näher zu bringen und Graubünden so als unbestrittenes kulinarisches Zentrum im Alpenraum zu positionieren. Das damit gesteigerte Bewusstsein und die Verantwortung für das kulinarische Erbe bei allen Anspruchsgruppen soll auch über das Jahr 2020 hinaus erhalten bleiben.»

Thomas Kundert, CEO Somedia

Sensibilisierung

Attraktive Veranstaltungen und authentische Begegnungen mit Produzentinnen und Veredlern aus der Region begeistern Bündnerinnen und Bündner genauso wie unsere Gäste. Betriebsführungen und Vorträge von Fachleuten ordnen die Themen ein und vertiefen das damit verbundene Wissen. Inspirierend und praktisch sind die graubündenVIVA-Workshops, bei denen Cracks den Teilnehmenden Wissen und Tipps vermitteln, die unter fachkundiger Begleitung unmittelbar umgesetzt werden.

Die Kulinarische Sammlung zum Terroir Graubünden vermittelt Hintergrundwissen zur Vielfalt der Bündner Produkte. In frei zugänglichen Fachbeiträgen auf der Website graubuendenviva.ch erläutern Autoren unter anderem Herkunft und Verarbeitung und stellen Menschen vor, die sich dafür einsetzen, dass die Wertschätzung gegenüber den Produkten erhalten bleibt und gestärkt wird. Die Sammlung wird laufend erweitert. In Zusammenarbeit mit Experten und Praktikern wurde ein Wegweiser für die Umsetzung der Regionalität in der Veranstaltungsverpflegung entwickelt. Dieser Leitfaden zeigt auf, was Regionalität ausmacht und wie der echte Bündner Geschmack wirkungsvoll umgesetzt und inszeniert werden kann.