Revista

Das «Fest der Sinne» von graubündenVIVA im Rückblick

Auf einen Blick

graubündenVIVA steht für das Beste, was Graubünden an Genuss, Kulinarik und Regionalität zu bieten hat. Der Verein graubündenVIVA hat sich zum Ziel gesetzt, den Kanton in enger Zusammenarbeit mit Produzenten, landwirtschaftlichen und touristischen Organisationen sowie Verbänden und Wirtschaftspartnern zur Hochburg der alpinen Genusskultur zu machen. Lanciert wurde das mehrjährige Programm im Frühling 2018 mit verschiedenen Ouvertüren-Formaten in Graubünden und ausserhalb des Kantons. Das mehrjährige Programm gipfelte im «Fest der Sinne», welches von Mai 2019 bis Oktober 2020 quer durch den Kanton Graubünden und an verschiedenen weiteren Schauplätzen in der Schweiz stattfand. Die Aktivitäten von graubündenVIVA sind nicht nur auf Gäste ausgerichtet, sondern helfen auch mit, das Bewusstsein von Einheimischen für die Bedeutung von regionalen Produkten und touristischen Potenzialen zu stärken. Im Gegensatz zu den meisten bekannten (auf Absatzförderung ausgelegten) Anstrengungen zielt graubündenVIVA explizit auf die Stimulierung der Nachfrage. Ziel von graubündenVIVA ist es, durch Sensibilisierung und Erlebbarmachung der vorhandenen Produkte die Nachfrage zu steigern, die Preise für die qualitativ hochwertigen, zertifizierten Produkte zu stützen und die Absatzmengen zu erhöhen. Das Besuchererlebnis von graubündenVIVA baute mehrheitlich auf bereits vorhandenen Formaten auf, die kultiviert, optimiert und so miteinander vernetzt wurden, dass ein grosses Bild der Bündner Genusskultur entsteht.

graubündenVIVA ist nominiert für den Schweizer Tourismuspreis MILESTONE 2020.

Der vorliegende Rückblick zum «Fest der Sinne» will einen Einblick in die äusserst vielfältigen Aktivitäten und Massnahmen vermitteln, welche im Rahmen des Programms umgesetzt wurden. Wir wünschen inspirierende, anregende, genussvolle Lektüre!